Frankenpost-Firmenlauf 2019: HFO Gruppe ist dabei

Mitte Juli wird es sportlich für alle laufbegeisterten der HFO Gruppe. Am Freitag, den 17.7., findet bereits zum sechsten Mal der Firmenlauf der Hofer Tageszeitung „Frankenpost“ statt. Und an dem nehmen traditionell viele HFO-Mitarbeitende teil, die mit einem extra entworfenen HFO-Laufshirt an den Start gingen. Mindestens ebenso viele werden es in diesem Jahr sein, wenn es auf die etwa fünf Kilometer lange Strecke rund um den Hofer Untreusee geht.

Telekommunikationsanbieter möchte größeres Firmenteam stellen, als noch im vergangenen Jahr

Bei der HFO Gruppe hofft man, dass sich möglichst viele ‚HFOler‘ anmelden. Denn die Firmenteams, die im Verhältnis zur Gesamtmitarbeiterzahl die meisten Teilnehmenden an den Start schicken, bekommen einen Preis. Genauso wie die, die die kreativsten Laufoutfits tragen. Zeitmessung und eine damit verbundene Platzierung gibt es hingegen nicht. Der Frankenpost-Firmenlauf setzt das olympische Motto um: Dabeisein ist alles. Das gilt für alle, die joggen sowie alle, die walken wollen.

Start und Ziel ist am Hofer Untreusee unterhalb des Großparkplatzes. Das Rahmenprogramm beginnt um 17 Uhr. Der Lauf selbst startet um 18.30 Uhr. Ab 19.30 beginnt die After-Run-Party mit Siegerehrung und Spendenübergabe. Die Startgebühr beträgt 12 oder 14 Euro, je nachdem, wann man sich anmeldet. Von jeder Startgebühr gehen zwei Euro als Spende an die Sportstiftung Hochfranken. Damit erfüllt der Firmenlauf auch noch etwas Gutes.

Das Event hat sich in den letzten Jahren zu einer wahren Großveranstaltung entwickelt. Die Zahlen des Laufs aus dem letzten Jahr belegen dies eindrucksvoll: 2018 sind 5.000 Teilnehmende aus 269 Firmen nach Regnitzlosau - dem damaligen Veranstaltungsort - gekommen. Die Spende erreichte also eine Höhe von 10.000 Euro. Diese Größe dürfte der Firmenlauf in diesem Jahr übersteigen.

„Wir sind jedes Jahr sehr gerne als Team dabei und unterstützen die Idee“,

to Top